Alle Artikel in: Aktuelles

Raum für Ich - mit dem Partner auf der herrlichen Sommerwiese im DAS KRANZBACH

Raum für ich

Die Ausnahmesituation in der Corona-Krise bedeutet eine besondere Belastung. Umso wichtiger ist die Vorfreude auf Auszeiten bei entspannenden Hotelaufenthalten oder Thermenbesuchen Daheimbleiben und auf Distanz zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Haushalts gehen: Das war wegen der Gefahr einer Corona-Ansteckung über Wochen hinweg eine Notwendigkeit. Für Paare und Familien mit Kindern bedeutete das, sich wegen der geltenden Ausgangsbeschränkungen auf begrenztem Raum miteinander zu arrangieren; Singles mussten noch mehr als sonst mit dem Alleinsein zurechtkommen. In dieser Ausnahmesituation sorgte die Absage von Reisen, Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten zwar automatisch für Entschleunigung. „Gleichzeitig haben die Unsicherheit und Sorgen auch Stress erzeugt – bei manchen Menschen auf offensichtliche Weise, bei anderen unterschwellig“, so Michael Diaz, Therapeut und Coach aus Regensburg. Bei der Rückkehr zur Normalität findet er es daher wichtig, auf die eigenen Bedürfnisse zu schauen, nichts zu überstürzen und den Alltag langsam wieder hochzufahren. Dazu gehört es für ihn auch, schöne Dinge zu planen und in Vorfreude darauf zu schwelgen. Kann der Wunsch dann endlich in die Tat umgesetzt werden, rechnet Michael Diaz mit besonders intensivem Genuss: „Egal ob …

Wie kann man mit der Angst in Zeiten die von der Unsicherheit durch den Corona-Virus umgehen.

Umgang mit der Krise

Das grassierende Corona-Virus sorgt für ein Gefühl der Unsicherheit. Das Anschauen der eigenen Ängste, Ziele für die Phase danach und bewusste Ablenkung sorgen für Licht am Ende des Tunnels Egal ob Reis, Nudeln, Dosengemüse oder Mehl: In vielen Supermärkten sind die Regale für haltbare Lebensmittel oder auch Toilettenpapier derzeit leer. Denn bedingt durch die grassierende Corona-Krise sind viele Menschen damit beschäftigt, mit Hamsterkäufen für ihre Grundbedürfnisse vorzusorgen. Auf diese Weise zu handeln, gibt ihnen das Gefühl, zumindest das eigene Umfeld unter Kontrolle zu haben.  Unsichere und nicht absehbare Situation Vor der Angst vor den Folgen des Virus kann sich trotzdem niemand abschotten. Denn in allen Medien wird nonstop über seine Ausbreitung, aktuelle Beschlüsse offizieller Stellen und notwendige Vorsichtsmaßnahmen berichtet. Angesichts der weltweiten Pandemie entsteht das Gefühl, der unsicheren und noch nicht absehbaren Situation hilflos ausgeliefert zu sein – vor allem, wenn man sich zu häufig mit negativen Nachrichten konfrontiert. Persönliche Ängste anschauen Umso wichtiger ist es, sich vor Augen zu führen, um welche persönlichen Ängste es sich genau handelt. Im Unterschied zu einem Krieg bedeutet …

Das Lachen von Christine Dohler ist eine Umarmung für die Welt.

Auf dem Weg zu sich

„Du kannst das, fang einfach an!“ Ehrlich, humorvoll und voll wunderbarer Selbstironie: Die junge Hamburgerin Christine Dohler und ihr Weg zu sich selbst und mitten rein ins Leben Wie gehst du damit um, wenn du plötzlich vor der Frage stehst: Soll das schon alles gewesen sein? Christine Dohler, junge, erfolgreiche Journalistin aus Hamburg, findet sich vor einigen Jahren in genau dieser Situation wieder. Von außen betrachtet führt sie das perfekte Leben: guter Job, gesund, großer Freundeskreis. Und dennoch scheint irgendetwas zu fehlen, sich das wirkliche Glücksgefühl nicht einstellen zu wollen. Bei einem Treffen mit dem Dalai Lama funkt es und kurzerhand beschließt sie, für einige Wochen in ein Kloster in Nepal zu ziehen. Doch statt der erhofften Erleuchtung findet sie unbequeme Betten, überfüllte Zimmer – und die Erkenntnis, dass man sich selbst immer mitnimmt, ganz egal, wohin manflieht. Nach Christine Dohlers Nepal-Trip folgen weitere Reisen um die halbe Welt und das vielleicht größte Abenteuer ihres Lebens. Sie trinkt Kakao mit einem Schamanen in Guatemala, taucht ein in die magische Welt des Zen, lernt die Kraft …

Michael Diaz arbeitet als Coach und Therapeut.

Auf alle Fragen eine Antwort

Interview mit Michael Diaz über seinen Werdegang, mit welchen Methoden arbeitet er als Therapeut und Coach. Auf welche Themen hat er sich spezialisiert. Sie haben einen anderen beruflichen Hintergrund. Was hat Sie bewogen, sich zusätzlich intensiv in den Bereichen Therapie und Coaching fortzubilden und dort zu arbeiten? Ich komme aus der Medizintechnik und war viel mit Anwender-Schulungen unterwegs. Dabei ist mir in Kliniken aufgefallen, wie oft sich niemand richtig um die Patienten kümmerte und sie alleingelassen auf irgendwelchen Fluren saßen. Gegen solche Missstände wollte ich etwas tun. Daher habe ich begonnen, mich für therapeutische Arbeit und Methoden zu interessieren, die schneller greifen und menschlicher sind. Wen möchten Sie mit Ihren Angeboten vor allem ansprechen? Besonders am Herzen liegen mir Paare und das, was zwischen Partnern innerpsychisch passiert. Ich begleite aber auch Einzelpersonen nach einschneidenden Erlebnissen – egal ob Trennung, Todesfällen oder anderen Traumata. Mit welcher Methode arbeiten Sie am liebsten? Die Dynamik verändert sich je nachdem, ob ich es mit einem Menschen, zwei Personen, einer Gruppe oder Familie zu tun habe. Aufgabenstellung am Anfang ist …

Mit Workshops lässt sich viel in Bewegung bringen.

Dinge in Bewegung bringen

Egal ob Privatleben oder Beruf – Coachings und Workshops können wichtige Impulsgeber sein. Professionelle Anleitung schärft den Blick auf Möglichkeiten und hilft, Lösungen zu finden. Dinge in Bewegung bringen Es gibt Fragen, auf die man alleine keine Antwort findet. Oder Blockaden, die sich nicht aus eigener Kraft überwinden lassen. Liegt ihnen weder ein tiefersitzendes seelisches Problem noch eine psychische Erkrankung zu Grunde, kann ein Coaching entscheidende Impulse liefern. Denn statt sich weiter im Kreis, dem sogenannten „Hamsterrad“ zu drehen, bekommt das Denken mit professioneller Hilfe von außen Impulse für eine neue Richtung. Ziele lassen sich so konkreter ins Auge fassen und ansteuern, Herausforderungen aktiv in den Angriff nehmen. Basis ist eine Bestandsaufnahme der individuellen Situation. Anders als bei einer Therapie geht es aber nicht um etwas Krankhaftes. Vielmehr werden einzelne Lebensbereiche oder -aspekte genauer unter die Lupe genommen. Versucht man vergeblich, auf der Karriereleiter weiter nach oben zu steigen? Belasten ständig ähnliche Streitigkeiten die Beziehung? In problematischen Situationen schärft ein Coach im gemeinsamen Gespräch den Blick für mögliche Ursachen und deren Lösungen. Bei dessen Arbeit …

Seminar: Achtsames Ausbalancieren im Giardino Marling

Tibetisches Heilyoga, Meditation und Coaching: Mit diesem Mix bringen zwei Seminare im Fünfsterne-Hotel Giardino Marling Körper, Geist und Seele harmonischer in Einklang     Mit dem Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele beschäftigt sich Yvonne Frei seit fast 35 Jahren. Dabei war die Begegnung mit Lu Jong eine besonders wertvolle Erfahrung für die Münchnerin, die in verschiedensten Body & Mind-Techniken sowie Coaching ausgebildet ist. Denn dieses tibetische Heilyoga vereint für sie eine achtsame Vorgehensweise mit phänomenaler Wirksamkeit; seine fließende Abfolge von Bewegungen, Positionen und tiefem Atmen hilft mit insgesamt 23 Übungen, über 70.000 Kanäle im menschlichen Körper zu öffnen und zu erhalten. Und das auf einer feinstofflichen Ebene, ganz sanft und ohne Verletzungsgefahr. So werden Blockaden gelöst, Energien mobilisiert, körperliche Gesundheit, mentale Klarheit und Vitalität verbessert. Seit ihrer Ausbildung bei dem buddhistischen Meister und Arzt Tulku Lama Lobsang praktiziert Yvonne Frei selbst regelmäßig Lu Jong. Um auch andere von seiner wohltuenden Wirkung profitieren zu lassen, bietet sie regelmäßig Kurse und Workshops in Deutschland, Österreich und Italien an. Geborgenheit und Wohlfühlatmosphäre Gäste des Fünfsterne-Hotels Giardino Marling …

Seminar: Ziele ansteuern

Das Relais-Chalet Wilhelmy am Tegernsee ist ein romantischer Rückzugsort – und ein idealer Rahmen für Seminare rund um Persönlichkeitsentwicklung. Wohin soll es privat und beruflich gehen?  Welche Fähigkeiten sollte man entfalten? Antworten die im Seminar „Ziele ansteuern“ gefunden werden. Auf zu neuen Zielen Passend zum Jahresende kreist Michael Diaz zweites Seminar vom 16. November bis 18. November 2018, drei Tage lang im Relais-Chalet Wilhelmy um das Thema „Ziele ansteuern“.Weil dabei seiner Meinung nach nicht der Wind, sondern das Segel die Richtung bestimmt, gilt es zunächst, sich unter seiner Anleitung Klarheit über den momentanen Standort sowie die individuellen Stärken und Ressourcen, aber auch störende Glaubenssätze zu verschaffen. Auf dieser Basis werden persönliche Ziele formuliert und auf unterschiedlichen Wegen angesteuert, die von phantasievollen Vorstellungen bis zur konkreten Planung reichen. Ergänzend zu Treffen in der Gruppe bietet sich auch die Gelegenheit zu einem persönlichen Entwicklungs-Gespräch mit Michael Diaz. Seit 2005 hat er sich als Berater und Therapeut auf innerpsychische und systembedingte Prozesse in zwischenmenschlichen Beziehungen spezialisiert und seine Kenntnisse durch zahlreiche Aus- und Fortbildungen vertieft. Außerdem ist er psychotherapeutischer …

Zeit für sich: Relax-Oase im Allgäu – das Schüle’s Gesundheitsresort & SPA

Zeit für sich mit einem kleinen Erholungsprogramm für Körper, Geist und Seele? Im Schüle’s Gesundheitsresort & Spa in Oberstdorf ist Tiefenentspannung garantiert. Vera Motschmann, Lifestylejournalistin hat das Gesundheitsressort im Allgäu getestet. Das Schüle’s Gesundheitsresort & Spa verbindet Tradition mit Moderne. Machmal, wenn die Hektik den Alltag allzu fest im Griff hat, erwacht die Sehnsucht nach einem Rundum-Erholungs-Trip. „Abstand zum Alltag, Zeit für sich zum regenerieren und Kraft tanken, wird immer wichtiger in unserer schnelllebigen Zeit“, erklärt Michael Diaz. Man wünscht sich dann einen Ort mit ursprünglicher Natur und Ruhe, wo Körper und Seele wieder auftanken können. Und fährt nach Oberstdorf, knapp 170 Kilometer von München entfernt. Dort, im heilklimatischen Kurort sieht die Landschaft aus wie im Bilderbuch. Eingerahmt von den mächtigen Gipfeln der Allgäuer Alpen, zwischen grünen Bergwiesen und Bauernhöfen liegt das Schüle’s Gesundheitsresort & Spa. Die fünf Säulen-Philosophie Das Allgäuer Medical-Wellness-Resort hat Tradition und wird in dritter Generation von Karl-Arnold und Katrin Schüle geleitet. Im Mittelpunkt steht eine moderne Umsetzung der Kneipp’schen Lehre für einen ganzheitlichen, harmonischen und gesunden Lebensstil. Die vom Namensgeber vor …

Sprachkurse für 50+: Sprachen lernen leicht gemacht

Dass Auslandsaufenthalte und Sprachkurse längst nicht mehr Abiturienten oder Studenten vorbehalten sind, beweist TravelWorks mit seinen neuesten Angeboten für Menschen die Mitten im Leben stehen.   Ob Sprachen auffrischen oder von Grund auf neu lernen: Für jedes Sprachniveau stehen passende Angebote für ein bis vier Wochen Aufenthalt, je nach Destination, bereit. À apropos Destination: Hier haben Reisefreunde die sprichwörtliche Qual der Wahl, denn innerhalb von Europa stehen zahlreiche Traumziele zur Auswahl. Bei der organisierten Sprachreise, mit ausgewogenem Praxis- und  Theorieteil, trifft man auf Gleichgesinnte und genießt gemeinsam die landestypische Lebensart. Für jeden das Passende Wer also seine Englischkenntnisse aufpolieren will, kann zum Beispiel eine Reise ins englische ehemalige Römerkastell Chester planen. Für Italienliebhaber, die schon immer ihre Kommunikationsfähigkeiten über die gängige Bestellung von Pizza und Pasta hinaus verbessern wollten, empfiehlt sich beispielsweise der Aufenthalt im toskanischen Florenz oder in der Modestadt Mailand.  Das optimale Sprachtraining: Eine Mischung aus Theorie und Praxis  Die meisten 50+ Sprachreisen  setzen sich aus einem Kursteil am Vormittag mit Unterricht in Vokabel-und Grammatiktraining und einem Freizeitprogramm am Nachmittag sowie an den …

Der Familientherapeut Michael Diaz bietet in seinem Seminar Partnerschaft Hallo Liebe-Singlezeit ade viele Ansätze und Anregungen für den Weg in eine glückliche Beziehung.

Seminar Partnerschaft: Hallo Liebe – Singlezeit ade

Das Relais-Chalet Wilhelmy am Tegernsee ist ein Rückzugsort – und ein idealer Rahmen für das Seminar „Hallo Liebe – Singlezeit ade“, der Weg in eine Partnerschaft. Welcher Partner ist der richtige? Welche Fähigkeiten sollte man entfalten? Antworten auf Fragen rund  um die Partnerschaft,  diese kann man während eines entspannenden Aufenthalts am Tegernsee bekommen. Denn unter dem Motto „Innen Behaglichkeit, außen kraftvolle Landschaft“ ist das Relais-Chalet Wilhelmy in Bad Wiessee der ideale Rahmen für inspirierende Seminare. Als romantischer Rückzugsort liegt dieses Boutique-Hotel in einem parkähnlichen Garten nahe des Zentrums von Bad Wiessee, ist aber nur Katzensprung entfernt von attraktiven Ausflugszielen. Seminar Partnerschaft: Hallo Liebe – Singlezeit ade Starthilfe für ein neues Leben zu zweit möchte Michael Diaz  geben. Unter dem Motto „Hallo Liebe – Single(zeit) ade“ begleitet der Regensburger Therapeut und psychologische Berater vom 23. November bis 24. November, von Freitag- bis Sonntagnachmittag, Singles dabei, nach alten Verletzungen zu forschen, die Hintergründe ihrer Partnerwahl zu erkennen, Signale des Körpers zu analysieren und bewusster einzusetzen sowie Idealvorstellungen für die nächste Beziehung zu entwickeln. Resultat am Schluss sind persönliche „Bastelpläne“ …