Aktuelles, Allgemein, Life & Balance
Schreibe einen Kommentar

Charisma Teil 2: So werden Sie charismatisch

Im zweiten Teil der Miniserie Charisma erfahren sie wie man die persönliche Ausstrahlung trainieren kann.

 

Keine Angst, Sie müssen nicht gleich einen Psychiater aufsuchen, um Ihre Ausstrahlung zu verbessern.

„Charisma kann man sich selbst aneignen“, meint Wolf W. Lasko,

Autor des Buches „Charisma: Mehr Erfolg durch persönliche Ausstrahlung“. Es genügt schon, sich und andere bewusster wahrzunehmen. Dabei sollten Sie sich zuerst Ihrer Stärken bewusst werden. Nehmen Sie sich ein Blatt Papier und schreiben Sie links Ihre Stärken, rechts Ihre Schwächen auf.

Welche Liste ist länger geworden?

Falls es die recht ist, sind Sie übertrieben selbstkritisch und neigen dazu, Ihr Licht unter den Scheffel zu stellen. Wahrscheinlich denken Sie häufiger an Gefahren und Risiken, die Sie vermeiden wollen, statt an die Ziele, die Sie erreichen möchten. Dadurch werden Sie übervorsichtig und wirken schüchtern. Oder sie versuchen die Unsicherheit durch betonte Forschheit zu überspielen, was Ihnen keine Sympathien einbringt. Fragen Sie sich lieber: „Was habe ich, was andere nicht haben?“ Die Antwort darauf benennt Ihre Trümpfe. Glatte Haut, schöne Hände, ausdrucksvolle Augen, Humor, Gelassenheit, Courage – jeder birgt einen Schatz in sich, man muss ihn nur heben! Jedes Mal, wenn Sie merken, dass Ihre innere Stimme einen negativen Gedanken formuliert wie zum Beispiel „das schaffe ich nicht“, „mit mir will sich keiner unterhalten“, formen Sie ihn in einen positiven Satz um: „Ich bin kräftig und kompetent“ oder „Ich kann sehr gut zuhören und interessierte Fragen stellen“. Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung ist, im Hier und Jetzt zu leben. Grübeln Sie häufig darüber nach, was Sie in der Vergangenheit hätten anders machen sollen? Denken Sie oft voll Unsicherheit an die Zukunft?

Menschen mit Charisma leben gedanklich in der Gegenwart.

Die Vergangenheit ist unwiderruflich vorbei, was die Zukunft bringt, wissen Sie erst, wenn sie da ist. Verbauen Sie sich nicht den Genuss am Augenblick! Bemühen Sie sich, an den kleinen Dingen des Alltags Freude zu finden: einem freundlichen Lächeln, netten Worten oder einem überraschenden Anruf.

Ein bewährtes Rezept:

Freuen Sie sich jeden Morgen nach dem Aufwachen auf das, was Sie heute noch erleben werden! Schritt drei ist der Mut zum Risiko. Sie brauchen nicht vom Zehn-Meter-Brett zu springen oder Hals über Kopf Ihren Job hinzuwerfen. Aber im Alltag etwas mehr wagen als üblich, macht Sie für andere attraktiv. Ziehen Sie nicht den Kopf ein, wenn man Sie kritisiert, sondern nehmen Sie Kritik konstruktiv auf. Bekennen Sie sich offen zu sich selbst. Versuchen Sie, Ihre Hemmungen zu überwinden, statt sich einzureden, dass ein anständiger Mensch wie Sie gern einen Rückzieher macht. Das beste Mittel gegen Angst ist, sie zu akzeptieren. Dann können Sie genau das tun, wovor Sie Angst haben. Das wird Ihr Selbstbewusstsein stärken und Sie die Angst überwinden lassen.

Charisma und Körpersprache gehören zusammen.

Die Körpersprache

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Körperhaltung. Stehen Sie aufrecht, ohne hängende Schultern. Fühlen Sie, wie Ihr Scheitel Sie zur Decke zieht. Heben Sie Ihre Augen soweit, dass Ihr Blick beim Gehen über der Horizontlinie ruht. Blicken Sie Ihren Gesprächspartnern direkt ins Gesicht. Lassen Sie ihren Blick wandern, schauen Sie auch mal zur Seite, aber suchen Sie immer wieder die Augen Ihres Gegenübers. Bemühen Sie sich um einen freundlichen Gesichtsausdruck. Zeigen Sie ab und zu ein Lächeln. Sicheres Auftreten und selbstbewusste Körperhaltung übertragen sich auf Ihr Gemüt und geben Ihnen einen regelrechten Stimmungskick! Wichtig sind auch Ihre Gesten. Trommeln Sie nicht nervös mit den Fingern und kauen Sie nicht am Kugelschreiber. Verschränkte Arme oder gekreuzte Beine wirken wie eine Barriere. Öffnen Sie die Arme und wenden Sie sich Ihren Gesprächspartnern mit dem ganzen Körper zu. Tipp: Alle offenen, ruhigen Gesten wirken grundsätzlich sympathisch.

 

Buchtipp von Michael Diaz zum Thema Charisma:

Michael Reiter ist Autor des Buches „Ihre Ausstrahlung – erkennen, entwickeln und gezielt einsetzen“ 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.