Alle Artikel mit dem Schlagwort: Diaz

Weihnachtszeit ohne Stress: Im Zeichen der Stille

oder wie Sie die weihnachtliche Zeit für Sich erleben wollen Als ich begann diesen Text zu schreiben war es gerade einmal Ende September. Der Sommerurlaub soeben vorbei und die Zeichen des Herbst zeigten sich in den wunderbarsten Farben der Natur. Erste weihnachtliche Vorboten hatten gerde Einzug in die Supermärkte gehalten, aber so generell wies noch nichts, auf die alljährlichen Gedanken, Belastungen und Themen zur Weihnachtszeit hin. Bis in einem meiner Gespräch von meinem Gegenüber, folgender Satz fiel: „Bei uns gibt es zu Weihnachten schon immer einen Truthhahn. Die ganze Familie ist versammelt und keiner von uns mag ihn, aber es traut sich auch keiner etwas zu sagen und gerne würde ich auch einmal nur ganz alleine mit meiner Familie Weihnachten in Ruhe und Stille feiern und verbringen wollen“ Es gibt zur Weihnachtszeit wohl sehr viele Menschen, entweder welche keine Familie, Freunde oder Bekannte haben, aber auch jene Menschen, welche aufgrund Ihres Berufes oder auch aufgrund Entfernungen und finanziellen Mitteln, die Weihnachtsfeiertage alleine verbringen werden. Traditonen können innerhalb Familien, zwischen Freunden und Bekannten, sehr sinnvoll sein …

Zeit zu Zwei

Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, die Aussentemperaturen immer mehr sich um die 0 Gradmarke bewegen, so kommen wir der Winterzeit immer näher. Aus astrologischer Sicht beginnt in diesem Jahr der Winter am 21.Dezember und läutet hiermit für uns die kälteste Zeit des Jahres ein. Herbst- und Winter(Emotions)zeit Jetzt muss Winterzeit, die kälteste Zeit des Jahres nicht gleichzeit die kälteste oder stillste Zeit in einer Paarbeziehung bedeuten. Gerade das Gegenteil findet zu dieser Jahrzeit statt! Ein Feuerwerk der Beziehungsemotionen stellt sich ein. Wenn wir sehen, wie die Natur vergeht, die Blätter von den Bäumen fallen, dann sehnen wir uns nach Stabilität, Sicherheit und Geborgenheit. Aus physiologischer Sicht haben Frauen im Herbst einen besonders hohen Östrogenspiegel, bei den Männern steigt das Testosteron. Sommerflirts werden jetzt enger, bestehende Beziehung haben jetzt die Möglichkeit ihre Zusammengehörigkeit, Ihr „Wir-Gefühl“ zu stärken, auf ein Neues zu festigen oder wieder neu für sich zu entdecken. „Die Menschen verlieren die meiste Zeit damit, dass sie Zeit gewinnen wollen“ (John Steinbeck) Herbst-/Winterzeit zu Zweit Sehr häufig wird in der Herbszeit …

Ich will, dass Sie sich Ihren Schmerz aus dem Kopf schlagen!

Kopf[und]Schmerz und Psyche …Was haben Kopfschmerzen mit der Psyche zu tun? Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt   (Zitat von Aldous Huxley) Kopfschmerzen sind eine Reaktion des Körpers! Kopfschmerzen sind oft eine durchaus gesunde und natürliche Reaktion des Körpers! Aber auf was reagiert hierbei der Körper und ganz speziell der Kopf? Nehmen Sie einmal an, der Kopf könnte in drei Teile aufgeteilt werden. Wobei der erste Teil im Bereich der Stirn bis zum Haaransatz liegt, der zweite Teil vom Haaransatz bis zum Hinterkopf geht und der dritte Teil der Hinterkopf ist. Verschiedene Orte, wo der Kopfschmerz zu Hause sein kann? Stellen Sie sich einmal Ihren letzten intensiven Streit mit Ihrem Mann, Ihrer Frau vor und fühlen Sie sich einmal in Ihren Kopf hinein. Wo genau spüren Sie etwas? Sie haben eine extrem hohe Belastung in Ihrem Beruf, an Ihrem Arbeitsplatz oder in Ihrem Haushalt, mit Ihren Kindern. Holen Sie sich eine dieser hohen Belastungsmomente in Ihr Gedächtnis. Wo genau spüren Sie hierbei etwas in …

(Paar) Rolle

Menschen „leben“ Rollen, die sich je nach Kontext wandeln oder verändern. Wie viel Raum, Platz, Zeit, …, wird jedoch der Rolle als Paar tatsächlich gegeben? Wir Menschen vereinen eine Vielzahl an unterschiedlichsten Rollen, welche wir zum Teil sequentiell, als auch  situationsbedingt gleichzeitig versuchen ausfüllen. Ein kleiner Überblick über solche Rollen wären z.B.  die Rolle als Vater oder Mutter, die Rolle als Eltern, die Rolle als Ernährer/in, die Rolle als Sohn oder Tochter, Freund oder Freundin, die Rolle als Mann oder Frau, als auch die Rolle als Paar. In der Rolle als Arbeitnehmer/in werden andere Erwartungen und Anforderungen an einen herangetragen, als in der Rolle der Mutter oder Vater. Wenn ich von der Rolle als Mutter oder Vater spreche, so haben Sie unmittelbar ein bestimmte Bild vor Augen. Dieses Bild und das eigene Verständnis und Verhalten innerhalb dieser Rolle wird sich vermutlich stark von anderen Rollen unterscheiden.. Es ist auch selbstverständlich keine neue Erkenntnis, dass es sich beim Übergang von der Erwerbstätigkeit in den Ruhestand um einen Rollenübergang handelt; um den Wechsel von der Rolle einer …

Beziehungs – Haltung

Kann uns unsere innere zwischenmenschliche Beziehungshaltung krank machen? Es gibt ein unfehlbares Rezept, eine Sache gerecht unter zwei Menschen aufzuteilen: Einer von ihnen darf die Portionen bestimmen, und der andere hat die Wahl.            (Zitat von Gustav Stresemann) Von Innen nach Außen. Starke Gefühle spielen sich nicht nur im Kopf ab. Sie zeigen sich auch auf körperlicher Ebene. Immer wieder erleben Sie dies, sowohl bei sich selbst, als auch an Ihren Mitmenschen. Sind Sie seelisch niedergeschlagen, gehen Sie auch eher körperlich geknickt durch den Tag. Sind Sie hingegen bester Laune, frisch verliebt, so wird automatisch auch Ihre Körperhaltung aufrechter und Ihr Gang beschwingter sein. Sie müssen kein Therapeut sein, um an der Körperhaltung Ihrer engsten Mitmenschen Anzeichen für deren emotionale Stimmung zu erkennen. Denken Sie nur mal an den oder die … da fallen Ihnen sicherlich etliche Beispiele aus Ihrem Umfeld ein … oder? Übertragen Sie nun einmal diese Beobachtungen auf sich selbst. Zuerst auf Ihre Gedanken, Ihre Worte und dann auf Ihre Gefühle, während Sie mit anderen Menschen sowohl verbal , als auch nonverbal in …

Tip 3 – Abstimmung unterschiedlicher Traditionen

Jeder Mensch ist mit unterschiedlichen Weihnachtstradtionen aufgewachsen und würde diese gerne weitergeführt haben. Finden Sie Kompromisse, Lösungen für ihre unterschiedlichen Traditionen, damit sie sich auch darin wertgeschätzt fühlen können. – Was soll gegessen werden? – Wo soll gefeiert werden? – Bei wem soll Weihnachten verbracht werden? – Wie soll der Weihnachtsbaum geschmückt sein? Michael Diaz