Alle Artikel mit dem Schlagwort: Beziehungstipps

Weihnachtszeit ohne Stress: Im Zeichen der Stille

oder wie Sie die weihnachtliche Zeit für Sich erleben wollen Als ich begann diesen Text zu schreiben war es gerade einmal Ende September. Der Sommerurlaub soeben vorbei und die Zeichen des Herbst zeigten sich in den wunderbarsten Farben der Natur. Erste weihnachtliche Vorboten hatten gerde Einzug in die Supermärkte gehalten, aber so generell wies noch nichts, auf die alljährlichen Gedanken, Belastungen und Themen zur Weihnachtszeit hin. Bis in einem meiner Gespräch von meinem Gegenüber, folgender Satz fiel: „Bei uns gibt es zu Weihnachten schon immer einen Truthhahn. Die ganze Familie ist versammelt und keiner von uns mag ihn, aber es traut sich auch keiner etwas zu sagen und gerne würde ich auch einmal nur ganz alleine mit meiner Familie Weihnachten in Ruhe und Stille feiern und verbringen wollen“ Es gibt zur Weihnachtszeit wohl sehr viele Menschen, entweder welche keine Familie, Freunde oder Bekannte haben, aber auch jene Menschen, welche aufgrund Ihres Berufes oder auch aufgrund Entfernungen und finanziellen Mitteln, die Weihnachtsfeiertage alleine verbringen werden. Traditonen können innerhalb Familien, zwischen Freunden und Bekannten, sehr sinnvoll sein …

Tipps für Familienurlaub: Gleiches Recht für alle

Tipps für einen gelungen Familienurlaub von Michael Diaz, Therapeut und psychologischer Berater aus Regensburg Papa möchte Berggipfel erklimmen, Mama in einem SPA relaxen, Tochter und/oder Sohn Spaß in einem Freizeitpark. Die Urlaubswünsche verschiedener Familienmitglieder können weit auseinanderliegen. Wenn nur einer der Bestimmer ist und die anderen sich bevormundet fühlen, ist der Ärger während der „schönsten Wochen des Jahres“ vorprogrammiert. Beim Vermeiden von Interessenskonflikten hilft eine gemeinsame Entscheidungsfindung. Eine Wunschliste am Kühlschrank kann zu gelungenen Ferien führen Einfaches Mittel zum Zweck ist ein weißes Blatt an der heimischen Kühlschranktür, auf dem Eltern und Kinder jeweils eine Spalte haben und über das ganze Jahr hinweg ihre Idealvorstellungen für die nächsten Ferien notieren. Rückt die Reise näher, wird gemeinsam diskutiert, in welche Richtung sie gehen soll. Bei unterschiedlichen Vorstellungen kann man sich auf den Kompromiss einigen, dass dieses Mal nur gewandert, gefaulenzt oder Sehenswürdiges besichtigt wird und in der nächsten Runde das Gegenteil ansteht. Oder aber man teilt den Aufenthalt gemäß der unterschiedlichen Vorstellungen z.B. in vier Tage Natur, vier Tage Strand, vier Tage Kultur auf. Beim Sortieren …

Fünf Tipps zum Valentinstag

Natürlich kann man der Ansicht sein, dass der Valentinstag vor allen dazu dient, die Kassen der Floristen kräftiger klingeln zu lassen. Streng genommen braucht man aber solche Anlässe für die Liebe. Denn sie sind eine Gelegenheit, sich aufs Neue bewusst zu machen, was man mit- und aneinander hat – eine Erkenntnis, die im Alltag vieler Paare leicht untergeht. Zumindest an Valentins-, Jahres- oder Hochzeitstagen sollten man sich daher Zeit nehmen, gemeinsam sich seiner Zweisamkeit mal wieder bewusst zu werden. „sich Zeit nehmen, gemeinsam sich seiner Zweisamkeit wieder bewusst zu werden“ Absolutes No-Go sind Last-Minute-Mitbringsel wie Blumen von der Tankstelle, über die sich keine Frau freut. Aufwändige Geschenke müssen nicht sein. Wer mit seinem Präsent zeigt, dass er sich Gedanken über die Vorlieben des anderen macht, punktet auch im Fall von Kleinigkeiten. Mehr haben beide Seiten von einem schönen Ausflug oder einem gemeinsamen Abendessen an einem besonderen Ort. Das sollte aber nicht das Stammlokal um die Ecke sein, um sich von der Routine abzusetzen.  www.daskranzbach.de Idealerweise ergreift der Mann die Initiative und denkt sich ein passendes …

Zeit zu Zwei

Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, die Aussentemperaturen immer mehr sich um die 0 Gradmarke bewegen, so kommen wir der Winterzeit immer näher. Aus astrologischer Sicht beginnt in diesem Jahr der Winter am 21.Dezember und läutet hiermit für uns die kälteste Zeit des Jahres ein. Herbst- und Winter(Emotions)zeit Jetzt muss Winterzeit, die kälteste Zeit des Jahres nicht gleichzeit die kälteste oder stillste Zeit in einer Paarbeziehung bedeuten. Gerade das Gegenteil findet zu dieser Jahrzeit statt! Ein Feuerwerk der Beziehungsemotionen stellt sich ein. Wenn wir sehen, wie die Natur vergeht, die Blätter von den Bäumen fallen, dann sehnen wir uns nach Stabilität, Sicherheit und Geborgenheit. Aus physiologischer Sicht haben Frauen im Herbst einen besonders hohen Östrogenspiegel, bei den Männern steigt das Testosteron. Sommerflirts werden jetzt enger, bestehende Beziehung haben jetzt die Möglichkeit ihre Zusammengehörigkeit, Ihr „Wir-Gefühl“ zu stärken, auf ein Neues zu festigen oder wieder neu für sich zu entdecken. „Die Menschen verlieren die meiste Zeit damit, dass sie Zeit gewinnen wollen“ (John Steinbeck) Herbst-/Winterzeit zu Zweit Sehr häufig wird in der Herbszeit …

Paar(feeling) Tipp #1

Bewusstmachen der Paarteilnehmer Besinnung auf  die Frage: „Wer ist das Paar?“, „Wer gehört zu dem Paar?“, „Wer hat sich als Paar gefunden?“. Jeder Mensch hat eine Vielzahl von Rollen inne. So kann ein Mann sowohl Mann, Vater, Sohn, Arbeitnehmer, Selbstständiger, Freund, Ernährer, uvm sein. Eine Frau wird sich sicher auch in einer oder mehreren der folgenden Rollen wiederfinden als Frau, Mutter, Tochter, Arbeitnehmerin, Selbstständige, Freundin, Ernährerin, uvm. Ein Paar sollte sich immer im Miteinander und innerhalb der Kommunikation der Rollenmitglieder bewusst sein, welche ein Paar ausmachen: Mann und Frau. Michael Diaz