Monate: April 2014

Für immer Juli!

Juli Hartmann ist ein Mann, wie ihn Frauen sich wünschen. Möchte man meinen: Er liebt Kochen und Mode, ist sensibel und kultiviert. Als der Mittdreißiger von seiner Freundin Emma für einen dominanten Karrieristen verlassen wird, bricht eine Welt für ihn zusammen. Sein Leben wird komplett auf den Kopf gestellt, als er auch noch seinen Job in der Redaktion eines Musikmagazins verliert. Völlig am Ende, fasst er einen Entschluss: Er möchte auch einer dieser Alpha-Kerle werden, die er stets verabscheut hat. Er will sich eMANNzipieren! Also macht sich Juli, der sich fortan nur noch Julian nennt, auf die Suche nach seiner verlorenen Männlichkeit. Eine Tour de force durch München, Wien und Macholand beginnt. Und über allem schwebt die Frage: Kann man ein anderer sein, als man ist, und wenn ja: Wie lange geht das gut? Gespickt mit Wortwitz und Songzitaten, setzt sich Bernhard Blöchls Debütroman auf heitere Art und Weise mit der Verwirrung der neuen Männer auseinander: Zwischen Lusche, Alpha-Softi und Macho – wie muss er denn nun sein, der moderne Mann? Selten ist das Dauerbrenner-Thema …

Ich will, dass Sie sich Ihren Schmerz aus dem Kopf schlagen!

Kopf[und]Schmerz und Psyche …Was haben Kopfschmerzen mit der Psyche zu tun? Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt   (Zitat von Aldous Huxley) Kopfschmerzen sind eine Reaktion des Körpers! Kopfschmerzen sind oft eine durchaus gesunde und natürliche Reaktion des Körpers! Aber auf was reagiert hierbei der Körper und ganz speziell der Kopf? Nehmen Sie einmal an, der Kopf könnte in drei Teile aufgeteilt werden. Wobei der erste Teil im Bereich der Stirn bis zum Haaransatz liegt, der zweite Teil vom Haaransatz bis zum Hinterkopf geht und der dritte Teil der Hinterkopf ist. Verschiedene Orte, wo der Kopfschmerz zu Hause sein kann? Stellen Sie sich einmal Ihren letzten intensiven Streit mit Ihrem Mann, Ihrer Frau vor und fühlen Sie sich einmal in Ihren Kopf hinein. Wo genau spüren Sie etwas? Sie haben eine extrem hohe Belastung in Ihrem Beruf, an Ihrem Arbeitsplatz oder in Ihrem Haushalt, mit Ihren Kindern. Holen Sie sich eine dieser hohen Belastungsmomente in Ihr Gedächtnis. Wo genau spüren Sie hierbei etwas in …

(Paar) Rolle

Menschen „leben“ Rollen, die sich je nach Kontext wandeln oder verändern. Wie viel Raum, Platz, Zeit, …, wird jedoch der Rolle als Paar tatsächlich gegeben? Wir Menschen vereinen eine Vielzahl an unterschiedlichsten Rollen, welche wir zum Teil sequentiell, als auch  situationsbedingt gleichzeitig versuchen ausfüllen. Ein kleiner Überblick über solche Rollen wären z.B.  die Rolle als Vater oder Mutter, die Rolle als Eltern, die Rolle als Ernährer/in, die Rolle als Sohn oder Tochter, Freund oder Freundin, die Rolle als Mann oder Frau, als auch die Rolle als Paar. In der Rolle als Arbeitnehmer/in werden andere Erwartungen und Anforderungen an einen herangetragen, als in der Rolle der Mutter oder Vater. Wenn ich von der Rolle als Mutter oder Vater spreche, so haben Sie unmittelbar ein bestimmte Bild vor Augen. Dieses Bild und das eigene Verständnis und Verhalten innerhalb dieser Rolle wird sich vermutlich stark von anderen Rollen unterscheiden.. Es ist auch selbstverständlich keine neue Erkenntnis, dass es sich beim Übergang von der Erwerbstätigkeit in den Ruhestand um einen Rollenübergang handelt; um den Wechsel von der Rolle einer …