Monate: Dezember 2013

Tip 5 – Dosiertes Abbremsen für die Zweisamkeit

Monatelanger Alltag, Haushalt, Karriere, Arbeit, aufgehobene oder aufgeschobene Partnerschaftskonflikte, vielleicht auch Kinder sollen von Heute auf Morgen heruntergefahren werden und sich in Liebe und Besinnlichkeit umwandeln. Dies ist dasselbe, wie wenn Sie versuchen ein Auto, welches mit Vollgas fährt innerhalb einer Sekunde herunterzubremsen oder wenn Sie sich vorstellen, Sie fahren bereits schon Stunden- oder Tagelang mit gleicher Geschwindigkeit und müssen anschließend innerhalb von Sekunden reagieren und agieren. Dies wird und kann „nicht“ funktionieren. Nehmen Sie sich bereits im Vorfeld die Zeit aufgehobenes oder aufgeschobenes anzusprechen und zu klären oder auch während den Feiertagen ganz bewußt bestimmte Zeiten dafür gemeinsam einzuräumen und den Themen dann bewusst ihren Platz zu geben.

Tip 3 – Abstimmung unterschiedlicher Traditionen

Jeder Mensch ist mit unterschiedlichen Weihnachtstradtionen aufgewachsen und würde diese gerne weitergeführt haben. Finden Sie Kompromisse, Lösungen für ihre unterschiedlichen Traditionen, damit sie sich auch darin wertgeschätzt fühlen können. – Was soll gegessen werden? – Wo soll gefeiert werden? – Bei wem soll Weihnachten verbracht werden? – Wie soll der Weihnachtsbaum geschmückt sein?