Monate: April 2013

Drei Fragen an Michael Diaz

Fragen an Michael Diaz Frage: Sind Sport und Psyche ein unzertrennliches Paar? Zahlreiche Studien zeigen: Wer sich regelmäßig bewegt, fühlt sich frei und glücklich. Das Ergebnis: Man ist entspannter. Sport stabilisiert die Psyche und steigert die geistige Leistungsfähigkeit. Dies gilt auch im Umkehrschluss. Radfahren gilt als wahrer Stresskiller. Bei körperlicher Aktivität werden Endorphine ausgeschüttet – sozusagen Glück pur. Frage: Was sollte man bei diesem Dreamteam nicht außer acht lassen? Wie überall im Leben kommt es auf die richtige Dosis an. Sport kann auch wie eine Droge wirken: Man will immer mehr, vor lauter Endorphinen – und überdeckt vielleicht ganz jene tiefen Gefühle, die wichtig sind, um wirklich in eine gesunde Balance zu kommen. Deshalb: Auch in die Begeisterung reinspüren. Frage: Wirkt sich das Sportcoaching auch in anderen Lebensbereichen aus? Selbstverständlich. Durch die positive Veränderung des Selbstwertgefühls, des Selbst- und Körperkonzeptes, ändert sich auch die Einstellung in anderen Lebensbereichen. Wir danken für das Gespräch