Neueste Artikel

Charisma Teil 2: So werden Sie charismatisch

Im zweiten Teil der Miniserie Charisma erfahren sie wie man die persönliche Ausstrahlung trainieren kann.

 

Keine Angst, Sie müssen nicht gleich einen Psychiater aufsuchen, um Ihre Ausstrahlung zu verbessern.

„Charisma kann man sich selbst aneignen“, meint Wolf W. Lasko,

Autor des Buches „Charisma: Mehr Erfolg durch persönliche Ausstrahlung“. Es genügt schon, sich und andere bewusster wahrzunehmen. Dabei sollten Sie sich zuerst Ihrer Stärken bewusst werden. Nehmen Sie sich ein Blatt Papier und schreiben Sie links Ihre Stärken, rechts Ihre Schwächen auf.

Welche Liste ist länger geworden?

Falls es die recht ist, sind Sie übertrieben selbstkritisch und neigen dazu, Ihr Licht unter den Scheffel zu stellen. Wahrscheinlich denken Sie häufiger an Gefahren und Risiken, die Sie vermeiden wollen, statt an die Ziele, die Sie erreichen möchten. Dadurch werden Sie übervorsichtig und wirken schüchtern. Oder sie versuchen die Unsicherheit durch betonte Forschheit zu überspielen, was Ihnen keine Sympathien einbringt. Fragen Sie sich lieber: „Was habe ich, was andere nicht haben?“ Die Antwort darauf benennt Ihre Trümpfe. Glatte Haut, schöne Hände, ausdrucksvolle Augen, Humor, Gelassenheit, Courage – jeder birgt einen Schatz in sich, man muss ihn nur heben! Jedes Mal, wenn Sie merken, dass Ihre innere Stimme einen negativen Gedanken formuliert wie zum Beispiel „das schaffe ich nicht“, „mit mir will sich keiner unterhalten“, formen Sie ihn in einen positiven Satz um: „Ich bin kräftig und kompetent“ oder „Ich kann sehr gut zuhören und interessierte Fragen stellen“. Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung ist, im Hier und Jetzt zu leben. Grübeln Sie häufig darüber nach, was Sie in der Vergangenheit hätten anders machen sollen? Denken Sie oft voll Unsicherheit an die Zukunft?

Menschen mit Charisma leben gedanklich in der Gegenwart.

Die Vergangenheit ist unwiderruflich vorbei, was die Zukunft bringt, wissen Sie erst, wenn sie da ist. Verbauen Sie sich nicht den Genuss am Augenblick! Bemühen Sie sich, an den kleinen Dingen des Alltags Freude zu finden: einem freundlichen Lächeln, netten Worten oder einem überraschenden Anruf.

Ein bewährtes Rezept:

Freuen Sie sich jeden Morgen nach dem Aufwachen auf das, was Sie heute noch erleben werden! Schritt drei ist der Mut zum Risiko. Sie brauchen nicht vom Zehn-Meter-Brett zu springen oder Hals über Kopf Ihren Job hinzuwerfen. Aber im Alltag etwas mehr wagen als üblich, macht Sie für andere attraktiv. Ziehen Sie nicht den Kopf ein, wenn man Sie kritisiert, sondern nehmen Sie Kritik konstruktiv auf. Bekennen Sie sich offen zu sich selbst. Versuchen Sie, Ihre Hemmungen zu überwinden, statt sich einzureden, dass ein anständiger Mensch wie Sie gern einen Rückzieher macht. Das beste Mittel gegen Angst ist, sie zu akzeptieren. Dann können Sie genau das tun, wovor Sie Angst haben. Das wird Ihr Selbstbewusstsein stärken und Sie die Angst überwinden lassen.

Charisma und Körpersprache gehören zusammen.

Die Körpersprache

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Körperhaltung. Stehen Sie aufrecht, ohne hängende Schultern. Fühlen Sie, wie Ihr Scheitel Sie zur Decke zieht. Heben Sie Ihre Augen soweit, dass Ihr Blick beim Gehen über der Horizontlinie ruht. Blicken Sie Ihren Gesprächspartnern direkt ins Gesicht. Lassen Sie ihren Blick wandern, schauen Sie auch mal zur Seite, aber suchen Sie immer wieder die Augen Ihres Gegenübers. Bemühen Sie sich um einen freundlichen Gesichtsausdruck. Zeigen Sie ab und zu ein Lächeln. Sicheres Auftreten und selbstbewusste Körperhaltung übertragen sich auf Ihr Gemüt und geben Ihnen einen regelrechten Stimmungskick! Wichtig sind auch Ihre Gesten. Trommeln Sie nicht nervös mit den Fingern und kauen Sie nicht am Kugelschreiber. Verschränkte Arme oder gekreuzte Beine wirken wie eine Barriere. Öffnen Sie die Arme und wenden Sie sich Ihren Gesprächspartnern mit dem ganzen Körper zu. Tipp: Alle offenen, ruhigen Gesten wirken grundsätzlich sympathisch.

 

Buchtipp von Michael Diaz zum Thema Charisma:

Michael Reiter ist Autor des Buches „Ihre Ausstrahlung – erkennen, entwickeln und gezielt einsetzen“ 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Der Therapeut Michael Diaz beleuchtet in dem Artikel die Faszination Charisma.

Charisma – Wunderdroge, Zaubermittel oder Gabe?

Charisma – Faszination pur ist angesagt, wenn sie den Raum betreten. Alle drehen sich um. Auch selbst ist man ganz gefangen.

 

Woran liegt es, dass manche Leute stets strahlender Mittelpunkt sind und andere einfach übersehen werden? Was verbirgt sich hinter dem „gewissen Etwas“? Ist Charisma eine angeborene geheime Kraft, mit etwas gutem Willen erlernbar oder steckt noch mehr dahinter?

Charisma umhüllt bestimmte Menschen wie eine Aura, die sie attraktiv, faszinierend und begehrenswert macht. Charisma ist das, was uns bei einem anderen Menschen elektrisiert, weshalb wir ihn bewundern oder worum wir ihn beneiden.

Doch was ist das eigentlich, Charisma?

Laut Lexikon kommt das Wort „Charisma“ aus dem Griechischen. Es wird abgeleitet von Charis, der Göttin der Anmut und bedeutet „Gnadengabe“. Darunter versteht man eine göttliche Eingebung, die Führungspersönlichkeiten mit einer besonderen magischen Energie ausstattet. Erfolgreiche Heerführer wie zum Beispiel Alexander der Große erklärten ihre Erfolge damit, dass die Götter ihnen gnädig seien und ihnen „Charisma“ verliehen.

Charisma und die Bibel

Im Neuen Testament ist „Charisma“ Ausdruck für die Begabung mit dem Geist Gottes. Dieser Geist hat beim Pfingstwunder die Versammlung der gläubigen Anhänger Jesu ergriffen. So drückt sich „Charisma“ auch in der Fähigkeit zum Heilen oder in besonderer religiöser Verzückung aus.

Was ist Ausstrahlung?

In der Soziologie meint „Charisma“ eine besondere Form der Autorität, die nicht auf physischer Macht beruht, sondern auf der Ausstrahlung eines Menschen. Ausstrahlung ist also eine innere Qualität, die sich nach außen präsentiert. Ausstrahlung bedeutet im Wortsinn, dass etwas von innen nach außen strahlt, nämlich Ihr Inneres, Ihre Persönlichkeit, Ihr Wesen. Sie ist nicht anderes als die Brücke zwischen dem inneren Zustand und der äußeren Erscheinung eines Menschen.

Laut Lexikon kommt das Wort „Charisma“ aus dem Griechischen. Es wird abgeleitet von Charis, der Göttin der Anmut und bedeutet „Gnadengabe“.

Das Geheimnis einer guten Ausstrahlung

Juliette Binoche, die französische Schauspielerin, ist ein gutes Beispiel. Egal, ob sie als Pennerin unter der Pont Neuf haus, als sittsame Krankenschwester den englischen Patienten pflegt oder als Chocolatière eine ganze Provinzstadt verführt – man kommt aus dem Kino und denkt, was für eine tolle Frau, was für eine tolle Ausstrahlung! Forscher haben herausgefunden, dass in unserer Wahrnehmung die Ausstrahlung eines Menschen eine wesentlich größere Rolle spielt als sein äußeres Erscheinungsbild. Sie wirkt sogar stärker als so mancher vermeintlich äußerer Makel, den wir über den ersten Eindruck gewinnen wie zum Beispiel einen Bauchansatz oder eine zu große Nase. Wer eine starke positive Ausstrahlung hat,

  • wirkt glaubwürdig und authentisch,
  • wirkt sympathisch und souverän,
  • macht andere neugierig auf sich,
  • wird von anderen akzeptiert oder gar bewundert,
  • kann leichter Kontakte knüpfen,
  • kann andere besser überzeugen,
  • und besser motivieren.

Ausstrahlung ist mehr als antrainierte Gestik oder Stimmbildung. „Faszinierende Persönlichkeiten sind in aller Regel nicht einfach nur perfekt.

Sie strahlen eine innere Geschlossenheit aus, die ihnen Präsenz, Ausdrucksstärke und Gelassenheit verleiht“, sagt Michael Reiter (39), Persönlichkeitstrainer und Coach in München. „Ihr Geheimnis ist eine innere und äußere Balance. Solche Menschen handeln unter den verschiedensten Bedingungen so, wie es zu ihnen passt. Sie haben bestimmte Werte und sind auch bereit, sie nach außen zu vertreten. Diese Eigenschaften werden für andere als starke Ausstrahlung spürbar.“

Ausstrahlung ist demnach nichts anderes als eine starke positive Wirkung auf andere aufgrund einer fühlbaren Stimmigkeit ihres Wesens. Menschen mit Ausstrahlung wirken auf natürliche Weise selbstsicher, überzeugend, anmutig und respektvoll. Sie vertrauen darauf, wie sie sich präsentieren, weil sie sich tatsächlich in einem Zustand des Gleichgewichts befinden. Eine harmonische Ausstrahlung ist wie ein inneres Leuchten, das nach außen dringt.

Der zweite Teil der Serie: Charisma – Wundermittel, Zaubermittel oder Gabe erscheint am Samstag.

 

 

 

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Der Familientherapeut Michael Diaz bietet in seinem Seminar Partnerschaft Hallo Liebe-Singlezeit ade viele Ansätze und Anregungen für den Weg in eine glückliche Beziehung.

Seminar Partnerschaft: Hallo Liebe – Singlezeit ade

Das Relais-Chalet Wilhelmy am Tegernsee ist ein Rückzugsort – und ein idealer Rahmen für das Seminar „Hallo Liebe – Singlezeit ade“, der Weg in eine Partnerschaft. Welcher Partner ist der richtige? Welche Fähigkeiten sollte man entfalten?

Antworten auf Fragen rund  um die Partnerschaft,  diese kann man während eines entspannenden Aufenthalts am Tegernsee bekommen. Denn unter dem Motto „Innen Behaglichkeit, außen kraftvolle Landschaft“ ist das Relais-Chalet Wilhelmy in Bad Wiessee der ideale Rahmen für inspirierende Seminare. Als romantischer Rückzugsort liegt dieses Boutique-Hotel in einem parkähnlichen Garten nahe des Zentrums von Bad Wiessee, ist aber nur Katzensprung entfernt von attraktiven Ausflugszielen.

Die alten Vorsätze werden verbrannt im Seminar Hallo Liebe-Singlezeit ade.

Die alten Vorsätze werden verbrannt im Seminar Hallo Liebe-Singlezeit ade.

Seminar Partnerschaft: Hallo Liebe – Singlezeit ade

Starthilfe für ein neues Leben zu zweit möchte Michael Diaz  geben. Unter dem Motto „Hallo Liebe – Single(zeit) ade“ begleitet der Regensburger Therapeut und psychologische Berater vom 17.-19.11.2017, von Freitag- bis Sonntagnachmittag, Singles dabei, nach alten Verletzungen zu forschen, die Hintergründe ihrer Partnerwahl zu erkennen, Signale des Körpers zu analysieren und bewusster einzusetzen sowie Idealvorstellungen für die nächste Beziehung zu entwickeln. Resultat am Schluss sind persönliche „Bastelpläne“ für eine schwungvolle Zukunft, die den persönlichen Forschergeist anregen sollen.

Mit einer Vielzahl von Hilfsmitteln zeigt Michael Diaz im Seminar Hallo Liebe - Singlezeit ade auf, wo man sich selbst im Weg steht für eine glückliche Partnerschaft.

Mit einer Vielzahl von Hilfsmitteln zeigt Michael Diaz im Seminar Hallo Liebe – Singlezeit ade auf, wo man sich selbst im Weg steht für eine glückliche Partnerschaft.

Die Teilnahme am Seminar allein kostet inklusive Zwei-Gang-Mittagsmenü und zwei täglichen Kaffeepausen 279 Euro, mit zwei Übernachtungen und Frühstück 479 Euro p.P im EZ, 499 Euro p.P. für eine Person im DZ und 469 Euro p.P. im DZ mit zwei Personen.

Im Relais Chalet Wilhelmy ein Kleinod am Tegernsee finden die Seminare zum Thema Partnerschaft von Michael Diaz statt.

Wohlfühlort am Tegernsee

Beim  Seminar bleibt ausreichend Zeit, im Relais-Chalet Wilhelmy zu entspannen. Ergänzend besteht die Möglichkeit, sich in der hauseigenen SPA-Oase behandeln zu lassen oder mit Hilfe der „Quantec“-Methode von Hausherrin Stefanie Ziegelbauer eigene Lebensthemen noch gezielter angehen zu können. Für wohlige Atmosphäre sorgen in allen 19 Zimmern sowie zwei Suiten hochwertige Möbel wie Boxspring-Betten und liebevoll ausgesuchte Details. Während ihres Aufenthalts werden alle Gäste in einem ebenso stilvollen wie heimeligen Zuhause auf Zeit aufmerksam vom Inhaber-Ehepaar Ziegelbauer umsorgt, die das traditionsreiche Haus 1992 pachteten, 2012 kauften und in der Folge aufwändig renovierten. Gleichzeitig lohnt sich das Ausschwärmen nach der Devise „Nichts müssen, aber vieles können“: Am Haus vorbei führen Wander- und Walkingwege auf die Berge der Umgebung oder in einen der fünf Orte am Tegernsee. www.relais-chalet.com

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Ein Buchtipp zum Thema Kinderwunsch von Michael Diaz

Wunschkind: Wir wollen schwanger werden

Paare werden häufig auf eine harte Probe gestellt, wenn das Wunschkind auf  sich warten lässt, erklärt Michael Diaz Familientherapeut. Die Ärztin Dunja Petersen begleitet seit vielen Jahren Paare mit Kinderwunsch und weiß, wie sie diese bei der Familienplanung mithilfe Traditioneller Chinesischer Medizin unterstützen kann.  

Für Paare eine herausfordernde Situation wenn es mit der Wunschschwangerschaft nicht klappt.

Für Paare eine herausfordernde Situation wenn es mit der Wunschschwangerschaft nicht klappt.

Ungewollt kinderlos

„Ungewollte Kinderlosigkeit ist schon seit Jahrhunderten ein Thema der verschiedenen Medizin-Richtungen in China und in unserer westlichen Welt“, erklärt Dunja Petersen. Fast jedes zehnte Paar zwischen 25 und 59 Jahren ist laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ungewollt kinderlos.

In ihrem Ratgeber „Natürlich zum Wunschkind. Die Fruchtbarkeit typgerecht anregen mit Traditioneller Chinesischer Medizin“ gibt sie Tipps zur natürlichen Selbstbehandlung. Die Autorin empfiehlt betroffenen Paaren natürliche Behandlungsformen, mit denen die Chance auf eine Schwangerschaft verbessert werden kann. Die Grundlage hierfür bildet die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM).

„Aus Sicht der TCM ist der ungestörte freie Fluss des Qi, der freien Körperenergie, und bestimmter Körpersubstanzen, wie Blut und Gewebesaft, die Grundlage der Gesundheit“, erklärt Petersen. „Dieses komplexe System kann durch innere und äußere Einflüsse verändert und phasenweise gestört werden.“ Die Folge sind Regulations- und Funktionsstörungen, von denen auch die Fortpflanzungsorgane betroffen sein können.

Mithilfe einer typgerechten Ernährung, Kräuterrezepturen und Bewegung soll das Gleichgewicht von Yin und Yang und der freie Fluss des Qi im Körper wieder hergestellt werden. Auch Akupressur können die Paare selbst anwenden. Bestimmte Punkte am Körper werden mit den Fingern gedrückt und massiert, damit die Körperenergie wieder besser fließen kann. Petersen weiß:

„Das ist von grundlegender Bedeutung, wenn sich der Kinderwunsch erfüllen soll.“

 

Wissenswertes: Den richtigen Moment finden

Möchte eine Frau schwanger werden, beginnt der beste Zeitpunkt für den Geschlechtsverkehr 48 Stunden vor dem Eisprung und endet am Tag danach. Zwei Tage vor dem Eisprung sollte der Mann keine Spermien ausschütten. So erhöht sich die Anzahl der Spermien und die Wahrscheinlichkeit der Befruchtung vergrößert sich.

Buchtipp von Michael Diaz:

Kinderwunsch - natürlich schwanger von Dr. med Petersen ist im Thieme Verlag erhältlich.

Kinderwunsch – natürlich schwanger von Dr. med Petersen ist im Thieme Verlag erhältlich.

Natürlich zum Wunschkind von Dr. med.  Dunja Petersen, TRIAS Verlag, ISBN Buch: 9783432102610,  EUR [D] 19,99

Die Autorin:

Dr. med. Dunja Petersen ist Ärztin und führt eine Praxis in Kiel. Mit Hilfe der Traditionellen Chinesischen Medizin unterstützt sie Paare auf ihrem natürlichen Weg zum Wunschkind.

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Sparflamme Hochzeit

Hochzeit 2017: Deutsche wollen weniger Geld ausgeben
Anteil derer, die nur bis zu 1.000 Euro einplanen, stark gestiegen

Die Ausgabebereitschaft der Deutschen „für den schönsten Tag im Leben“ ist leicht gesunken. Für 13 Prozent der Deutschen liegt die Obergrenze bei 1.000 Euro. Im Vorjahr waren dies nur 7 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage der CreditPlus Bank AG.

Immerhin 36 Prozent würden aber für ihre Vermählung mehr als 5.000 Euro ausgeben. Dabei planen 26 Prozent mit 5.000 bis 10.000 Euro ohne Flitterwochen (2016: 30 Prozent). Neun Prozent rechnen sogar mit 10.000 bis 25.000 Euro (2016: zehn Prozent). Einen Betrag über 25.000 Euro kann sich aber nur noch ein Prozent der Befragten vorstellen (2016: zwei Prozent).

Wieviele Deutsche planen zu heiraten bis Ende 2018?

Konkret planen derzeit 13 Prozent der Deutschen bis Ende 2018 zu heiraten. Im vorangegangenen Jahr waren es noch 14 Prozent der Befragten, die sich bis zum Jahresende das Jawort geben wollten.

Hochzeit auf Kredit

Ein gutes Viertel der Verheirateten und Heiratswilligen würde für die Finanzierung der eigenen Hochzeit einen Kredit aufnehmen. „Auch hier ist ein leichter Abwärtstrend zu sehen“, sagt Jan W. Wagner, Vorstandsvorsitzender der CreditPlus Bank AG. „Waren es im vergangenen Jahr noch 35 Prozent der Deutschen, sind es jetzt 27 Prozent.“

15 Prozent der Umfrageteilnehmer sind bereit, sich die Hochzeitskosten in Höhe von bis zu 5.000 Euro finanzieren zu lassen (2016: 18 Prozent). Der Anteil derer, die sich dafür zwischen 5.000 und 10.000 Euro leihen würden, fiel ebenfalls um drei Prozentpunkte auf zehn Prozent.

Quelle: CreditPlus Bank AG

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Liebe und Gesundheit

Eine neue Partnerschaft kann zu einem gesundheitsbewussteren Lebensstil führen dies zeigt die Studie „Wer wenn nicht ich“.

 

Gemeinsam kochen oder Sport treiben: Frisch verliebte Paare verbringen gern möglichst viel Zeit miteinander. Auch auf das Gesundheitsbewusstsein wirken sich die Schmetterlinge im Bauch positiv aus. 56 Prozent und damit mehr als die Hälfte der Teilnehmer einer repräsentativen forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt(1) sehen den Beginn einer Beziehung als Wendepunkt hin zu einer gesundheitsbewussteren Lebensführung an. Bei den unter 30-Jährigen sind es sogar fast zwei Drittel (64 Prozent), für die ein Beziehungsanfang mit einem gesünderen Lebensstil einhergeht.

Weitere 41 Prozent nehmen die Hochzeit als Anlass für eine gesundheitsbewusstere Lebensweise. „Sich verstärkt auf Fitness und bewusste Ernährung zu fokussieren, kann das allgemeine Wohlbefinden steigern und die Gefahr von Erkrankungen reduzieren“, erklärt Nicole Canbaz, Vorsorgeexpertin von CosmosDirekt.

 

Quelle: www.cosmosdirekt.de/zdt-partnerschaft

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Pärchenadventskalender 2.12 – 6.12

2)

KIND SEIN IST ERLAUBT

Wielange ist es bereits her, seit Sie gemeinsam Ihren letzten Weihnachtsfilm angeschaut haben?

Lachen, Freude, gemeinsames Vorweihnachtliches, Nachdenkliches und Zweisamkeit. Bereiten Sie gemeinsam für heute Abend alles vor. Das Aussuchen bereits lange schon nicht mehr gesehener Weihnachtsfilme; die Couch, das Bett, wo immer Sie es sich gemeinsam gemütlich machen werden. Vielleicht noch eine ganz dicke Decke, Glühwein, Kakao, Plätzchen und Lebkuchen.

Geniessen Sie den gemeinsamen Abend mit Ihrem Weihnachtsfilm und versinken in den Zauber der Weihnacht.

 

3)

WEIHNACHTSPOST

In einer immer schneller werdenen Zeit sind wir es gewohnt Informationen binnen Sekunden zu übermitteln. E-Mail, WhatsApp, usw. sind nur Beispiele dafür.

Teilen Sie sich einmal gegenseitig Emotionen auf einen anderen Weg mit.

Wählen Sie mit bedacht eine Weihnachts-Postkarte aus, füllen Sie sie randvoll mit Weihnachts Zauber und schicken diese per Post auf den Weihnachtsweg.

Holen Sie sich schöne alte Traditionen her. Sie werden sehen das Schreiben wird Ihnen genauso viel Freude bereiten als auch das Lesen Ihrer Weihnachtspost

 

 

4)

REIN IN IHRE NEUEN WEIHNACHTSSOCKEN

Warme Füsse haben Sie sicher jeden Tag. Aber mit so richtig aufregenden, kitschigen Weihnachtssöckchen nur 1x im Jahr. Genau heute ist dieser Tag. Kaufen Sie sich gegenseitig so richtig flauschige „Merry Christmas“ Socken. Je Weihnachtlilcher umso besser. Nutzen Sie den heutigen Abend, um sich gegenseitig mit dieses-032Freude zu schenken. Das ist aber noch nicht alles für Heute. Verwöhnen Sie sich gegenseitig noch heute mit einer wunderbaren Fussmassage (mind. 10 Minuten)

 

 

5)

BRIEF AN DEN WEIHNACHTSMANN

Können Sie sich noch an die aufregende Zeit der Kindheit erinnern. An Ihren Brief an den Weihnachtsmann. Holen Sie sich nun als PAAR dieses Gefühl zurück.

Schreiben Sie gemeinsam, aber jeder für sich, seinen eigenen „Brief an den Weihnachtsmann“. Bunt und verspielt soll er sein. Abends legt man diesen Brief mit Keksen und einem Glas Milch auf den Tisch. Natürlich ohne entdeckt zu werden, so holt jeder in der Nacht den „Brief an den Weihnachtsmann“ vom Partner zu sich. Vielleicht wird ja auch der eine oder andere Wunsch erfüllt.

 

6)

NIKOLAUS SCHMAUS – AUSSETZEN DER FASTENZEIT

Heute ist Nikolaustag!!!

„Auch aus Sekunden wird mit der Zeit Zeit“ (Werner Mitsch)s-046

Das erste wichtige Highlight der Adventszeit. Kaufen Sie heute gegenseitig einen schokoladigen Weihnachtsmann. Nehmen Sie sich dann die Zeit um Ihn in Zweisamkeit zu genießen. Lassen Sie das Zählen der Kalorien. Genießen Sie heute die gemeinsame versüßte Zeit.

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Zeit für erholsamen Schlaf

Mehr als 20 % Prozent der Deutschen leiden an Schlafstörungen, wälzen sich Nacht für Nacht unruhig in ihren Betten auf der Suche nach  Ruhe und Erholung im Schlaf. Doch wie findet man diese im eigenen Schlafzimmer? Die „sleep for fit – Die Messe für erholsames Schlafen und ein gesundes Leben“, welche vom 15. bis 17. April im Estrel Berlin Premiere feiert, liefert darauf Antworten und Lösungsvorschläge.

Ob Schlaftracking per Fitnessband, Einschlafhilfen mittels App oder wärmeregulierende Bettwäsche: Seit Jahren werden neue Gadgets rund um das Schlafen entwickelt. Über diese und andere Themen werden sich die Messebesucher bei 80 Ausstellern informieren können, die diverse Hilfsmittel zur Optimierung der Schlafqualität präsentieren. Sie reichen von einschlägiger Literatur über Schlaftracking-Apps, atmungsaktiver Bettwäsche, Ernährungs- und Sportprogrammen bis zu ergonomischen Schlafsystemen und Matratzen

Begleitet wird die Messe von über 60 Vorträgen, unter anderem über die Auswirkungen von Fluglärm auf den Schlaf, Lösungen gegen Schnarchen, Tipps für den besseren Schlaf bei Kleinkindern sowie die Wirkung von bestimmten Lebensmitteln auf den Schlaf. Die Beratungsstelle der Schlafakademie Berlin und Schlafexperten werden zudem für Fragen und Einzelgespräche zur Verfügung stehen. Mehr noch: Inspiriert vom Prinzip des „Poetry Slams“ treten am Freitagabend vier Schlafwissenschaftler und Mediziner im Rahmen eines „sleep science slam“ gegeneinander an und stellen sich mit unterhaltsamen Kurzvorträgen rund um das Thema Schlaf dem Publikum.

Das Programm der „sleep for fit“ finden Interessierte unter   www.sleep-for-fit.de.

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

PÄRCHENADVENTSKALENDER 1.12

Kinder lieben ihn und Erwachsene dürfen sich auch diese Freude schenken. Eine Freude aus 24 kleinen Überaschungen, welche Sie Tag für Tag begleiten.

Verwöhnen Sie sich gemeinsam mit dieser kreativen Zeit der Vorbereitung und der täglichen Freude. Jeden Tag finden Sie nun einen Tipp für Paare für die Adventszeit in meinem Lärchenadventskalender.

1)

TAG DER KOMPLIMENTE

s-044Vielleicht schenken Sie sich bereits zu jeder Sekunde unendlich
viele Komplimente, vielleicht sind diese einwenig in den Hintergrund geraten.

Erinnern Sie sich an Ihre Anfangszeit und schenken Sie sich Heute bewusst „3“ von Herz zu Herz stimmige Komplimente.

 

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Weihnachtszeit ohne Stress: Im Zeichen der Stille

oder wie Sie die weihnachtliche Zeit für Sich erleben wollen

Als ich begann diesen Text zu schreiben war es gerade einmal Ende September. Der Sommerurlaub soeben vorbei und die Zeichen des Herbst zeigten sich in den wunderbarsten Farben der Natur. Erste weihnachtliche Vorboten hatten gerde Einzug in die Supermärkte gehalten, aber so generell wies noch nichts, auf die alljährlichen Gedanken, Belastungen und Themen zur Weihnachtszeit hin.

Zimstern mit Zimtstangen und Anis

Bis in einem meiner Gespräch von meinem Gegenüber, folgender Satz fiel: „Bei uns gibt es zu Weihnachten schon immer einen Truthhahn. Die ganze Familie ist versammelt und keiner von uns mag ihn, aber es traut sich auch keiner etwas zu sagen und gerne würde ich auch einmal nur ganz alleine mit meiner Familie Weihnachten in Ruhe und Stille feiern und verbringen wollen“

Es gibt zur Weihnachtszeit wohl sehr viele Menschen, entweder welche keine Familie, Freunde oder Bekannte haben, aber auch jene Menschen, welche aufgrund Ihres Berufes oder auch aufgrund Entfernungen und finanziellen Mitteln, die Weihnachtsfeiertage alleine verbringen werden.

Traditonen können innerhalb Familien, zwischen Freunden und Bekannten, sehr sinnvoll sein um familiäre und freundschaftliche Bindungen immer wieder zu festigen und sich ein gegenseitige Zugehörigkeit zu vermitteln.

Es sollte sich hierbei gefragt werden, ob als Tradition „die Grundlage des Essens“ oder „die Grundlage die Gemeinsamkeit“ gewählt sein soll. Aber auch wieweit die Gemeinsamkeit Spielräume offen lässt für einen Selbst, die eigene Familie und einer Möglichkeit, daß sich alle wohl fühlen, keinen Zwängen unterliegen und auch mögliche Enttäsuchungen angesprochen und schon im Vorfeld geklärt werden.

Die Adventszeit, eigentlich vom Namen her schon die Zeit der Besinnung. Weihnachten das Fest der Liebe.

Doch anstatt sich ihrer Namens würdig zu erweisen, werden diese Zeiten häufig eine Zeit von Frust, nochmehr Stress, Reibereien, Enttäuschungen und Missstimmungen.

Gemütlicher Kerzenschein, der Duft von Plätzchen, Lebkuchen und Tannengrün. Die Vorfreude auf friedliche und glückliche Stunden im Kreis der Familie ist selten so groß wie zu Weihnachten. Die Kinder erfreuen sich besonders an den heimlichen Vorbereitungen der Erwachsenen und auf die Geschenke, die sie unter dem Weihnachtsbaum erwarten.

Lehnen Sie sich einmal zurück und beantworten für Sich folgende Fragen:

  • Was genau bedeutet Weihnachten für Sie?
  • Was genau bedeutet die Vorweihnachtszeit für Sie ?
  • Was genau wollen Sie für Sich in der Weihnachtszeit erreichen?
  • Was genau wollen Sie für Sich in der Vorweihnachtszeit erreichen?
  • Versuchen Sie nun einmal Ihre Antworten anschließend auf, vielleicht schon weihnachtliches Papier, schriftlich niederzuschreiben. Beantworten Sie die Fragen für Sich alleine oder mit Ihrem Partner/in gemeinsam, um anschließend einen gemeinsamen Weg, bei unterschiedlichen Sichtweisen, zu begehen.

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest